Mentoring Guide Mentee FAQs

Häufig Gestelle Fragen – Mentee

Eignet sich Mentoring für mich?

Grundsätzlich eignet sich Mentoring für zielstrebige Menschen in jeder Lebenslage. Besonders aber für diejenigen, die ein Ziel vor Augen haben und noch nicht wissen, wie es bestmöglich erreicht werden kann. Auch spiegelt es eine gute Methode zur Erarbeitung einer konkreten Zielsetzung, wenn diese noch nicht ausgereift ist. Generell eignet sich Mentoring jedoch für Menschen, die offen für Beratung sind und gerne eine objektive Meinung bei der Planung und Entwicklung Ihrer Karriere zu Rate ziehen.

Anmeldung verschickt. Wie geht es weiter?

Ab Versand der Bewerbung und erfolgreicher Sichtung durch Mentor Lane, stehen sowohl Mentor, als auch Mentee dem Matchingverfahren zur Verfügung. Nach erfolgreichem Matching und einem ersten Kennenlernen verpflichten sich beide Parteien, bei Einverständnis, unserem 6-monatigen Mentoring-Programm. Im Rahmen dieser 6 Monate arbeiten Mentee und Mentor gemeinsam an der beruflichen Weiterentwicklung des Mentees – ob virtuell oder bei persönlichen Treffen – bleibt den Paaren selbst überlassen. Unsere Handlungsempfehlung jedoch ist es, sich ca. 2x im Monat persönlich für aktuelle Lagebesprechungen zu verabreden. Fernab der Meetings zu zweit, eigenen sich zusätzlich veranstaltete und hauseigene Events perfekt zur eigenen Netzwerkerweiterung und dem Erfahrungsaustausch zwischen weiteren Mentoren und Mentees.

Gibt es konkrete Vorgaben für Mentoren und Mentees während des Programms?

Konkrete Vorgaben gibt es nicht. Mentor Lane liefert lediglich Hilfestellung und fungiert als Ratgeber für die gemeinsame Richtung. Individuelle Details werden zwischen Mentor und Mentee selbst besprochen und können, bei Einverständnis, zu jedem Zeitpunkt geändert werden. Bei offenen Fragen, Problemen oder Unklarheiten, sind Sie jedoch nicht auf sich alleine gestellt. Unsere Mitarbeiter stehen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung und begleiten Sie auf Ihrer Reise. Kommen Sie einfach auf uns zu – egal ob persönlich, via Telefon oder E-mail.

Meine Anmeldung war erfolgreich. Leider bin ich nun verhindert das Mentoring-Programm durchzuführen. Was passiert nun?

In diesem Fall muss das Mentor Lane Team umgehend informiert werden. Sofern das Programm offiziell noch nicht gestartet ist, wird lediglich eine Pause eingelegt – ein Fortführen zu späterem Zeitpunkt ist hierbei jederzeit möglich. Hat das Programm jedoch mit Einverständnis von Mentor und Mentee bereits begonnen, so sind die Kosten bei Verhinderung oder gar Abbruch weiterhin von dem Mentee zu tragen.

Meine Nervosität steigt. Ein fremder Mensch soll mich in entscheidenden Situationen beraten. Kann ich der Person vertrauen?

Aufregung in einer solchen Situation ist vollkommen natürlich. Keine Sorge, oft ist Ihr Mentor sehr vertraut mit Ihrer Situation und weiß wie Sie sich fühlen. Erfahrungsgemäß hat sich Ihr Mentor bereits vor einigen Jahren in der gleichen Position wiedergefunden. Bevor es zur intensiven und offiziellen Zusammenarbeit kommt, ermöglichen wir Ihnen die Chance Ihren Mentor kennen zu lernen und zu prüfen. Sofern unsere Auswahl nicht Ihren Wünschen entspricht und Ihr Bauchgefühl sich dagegen entscheidet, können Sie uns das jederzeit mitteilen, so dass wir einen passenderen Partner für Sie finden können. Wir vermitteln Sie nur bei beidseitigem Einverständnis. Schließlich müssen Sie sich gut verstehen um in Zukunft intensiv miteinander arbeiten zu können.

Aktuell befinde ich mich noch mitten in meinem Studium. Gibt es vergünstigte Konditionen für Studenten?

Geben Sie in diesem Fall bei der Anmeldung unbedingt an, dass Sie Student sind. Ein individuelles Angebot zu vergünstigten Konditionen wird daraufhin für Sie erstellt.

Welchen Nutzen hat das Mentoring für die Mentoren? Werden Sie vergütet?

Nein. Unsere Mentoren engangieren sich sozusagen ehrenamtlich in Ihrer Freizeit für Sie. Demnach profitieren unsere Mentoren nur von Ihnen und den Anreizen unseres Mentoring-Programs. Der Mentoring-Prozess ermöglicht es Ihnen jedoch, neue, interessante Menschen wie Sie zu treffen. Eine Auffrischung und Erweiterung des eigenen Netzwerkes stehen dabei selbstverständlich im Vordergrund. Aber auch frischer Wind für neue Ideen werden zunehmend regelrecht verlangt – oftmals liefern unsere Mentees die richtigen Anreize um altbewährte Dinge im Leben des Mentors zu verändern. Bringen Sie also frischen Wind in das Leben des Mentors und scheuen Sie sich nicht davor Fragen zu stellen, die unsere Mentoren fordern.

Wie kann ich sichergehen, dass mein Mentor ausreichend qualifiziert ist?

Mentor Lane legt großen Wert auf ein ausführliches Anmeldungs- und Bewerbungsverfahren. Jeder Bewerber, gleich ob Mentee oder Mentor, werden intensiv und sorgfältig überprüft, bevor Sie offiziell registriert werden. Anhand der Antworten aus dem Bewerbungsverfahren, sowie der Lebensläufe und bisherigen praktischen Erfahrungen werden Resultate gezogen und miteinander verglichen. Bevor wir Ihnen einen Vorschlag zu einem Mentor überliefern, treten wir in Kontakt mit unserer Auswahl und überprüfen erneut, inwiefern dieser Mentor für Ihre Zielsetzung geeignet ist. Ebenso sorgen wir als Mentor Lane Team dafür, dass auch die Mentoren genügend Hilfestellung und Training im Mentoring erhalten. Kein Mentor geht demnach unvorbereitet in das Mentoring-Programm.

Kann ich sowohl Mentee als auch Mentor sein?

Grundsätzlich ist das möglich und wird von uns sehr begrüßt. Allerdings achtet unser Team beim Bewerbungsverfahren der Mentoren stark darauf, das gesetzte Kritierien erfüllt werden. Erst nach erfolgreicher Überprüfung ist eine Aufnahme in unseren Mentor-Pool möglich.

Mein Mentor stellt mich nicht mehr zufrieden. Kann ich meinen Mentor während dem Programm wechseln?

Während der Laufzeit des Programms können Sie Ihren Mentor nicht mehr wechseln. Hier gibt es nur die Option des Abbruchs oder der neuen Suche, da die Verträge bereits von beiden Parteien unterzeichnet wurden. Eine Erstattung der Kosten für das laufende Programm ist in diesem Falle leider nicht mehr möglich. Dennoch können Sie das laufende Programm aufgrund der Kosten weiter durchführen, während wir uns auf die Suche nach einem neuen Mentor für Sie machen.

Sofern Sie sich zu einer neuen Mentorensuche entscheiden, beginnt der Auswahlprozess jedoch von vorne und verursacht Kosten. Hier bitten wir Sie uns zu kontaktieren um über eine komfortable Lösung für beide Seiten zu sprechen.

Was unterscheidet ein Mentor von einem Coach?

Ein Coach spezialisiert sich meist nur in einem ausgewählten Bereich. Hierbei liegt sein Fokus vor allem in der Betreuung mehrer Personen gleichzeitig, um seinen Lebensunterhalt zu sichern.

Beim Mentoring hingegen liegt der Fokus auf dem Menschen und seinen Bedürfnissen. Individuell kann anhand eines großen Netzwerkes genau nach der Person gesucht werden, welche die Bedürfnisse des Gegenüber erkennt und versteht. Ein Mentor fungiert als persönlicher Berater ohne eigennützige Zwecke. Das primäre Ziel liegt im einzigartigen und gemeinsamen Austausch miteinander. Hierzu wird vor allem die Anzahl der zu betreuuenden Mentees für einen Mentor bewusst niedrig gehalten, so dass jedem Individuum genug Zeit gewidmet werden kann.

 

Mentor Lane? Ja, ich will.

Melden Sie sich an und entdecken Sie neue Perspektiven. Entwickeln Sie sich weiter!

Share This