fbpx

Mentoring Guide –

Rolle des Mentees

Mentee Dein Ziel, Deine Rolle.

Ein Mentee ist ein Mensch mit Vision und viel Leidenschaft. Begleitet und unterstützt durch den richtigen Mentor, arbeitet ein Mentee zielstrebig an der Verwirklichung seiner Träume und Ziele.

Im Vordergrund des Charakters steht vor allem das starke Streben nach persönlicher und beruflicher Weiterentwicklung. Im gemeinsamen Mentoring Programm zeichnet es einen Mentee aus, die Initiative zu ergreifen. Die Suche nach konstruktivem Feedback, sowie Ermutigung und Zuspruch, bilden dabei die Kerneigenschaften. Ein Mentee sieht den Weg zum Erfolg in seiner Passion.

Mentee 10 Gebote zu Deinem Erfolg

  1. Vorbereitung ist das A&O.
    Nichts ist wertvoller als gemeinsame Zeit. Nutze vorhandene Materialien und Ressourcen von Mentor Lane, um die Zeit mit Deinem Mentor möglichst effizient zu gestalten. Gehe Unterlagen der vergangenen Sitzungen durch, bevor Du zum nächsten Meeting antrittst.
  2. Aktives Zuhören.
    Höre aktiv zu. Entwickle ein besseres Verständnis Deiner selbst. Hintergründe, Situationen und die Perspektive Deines Mentors helfen Dir dabei.
  3. Initiative ergreifen.
    Dein Mentor ist bereit Dir zu helfen. Nimm dieses Angebot an und ergreife Die Initiative in der Kommunikation mit ihm. Vereinbare Treffen, um Dich zu organisieren, Fragen zu stellen und euch mit gemeinsamen Themen auseinander zu setzen. Übernimm persönliche Verantwortung und wirke aktiv an Deiner Mentoring-Beziehung mit.
  4. Perspektiven erkennen und verstehen.
    Dein Mentor und Du befinden sich in unterschiedlichen Lebensphasen. Abhängig von persönlichen und kulturellen Hintergründen zeugst Du von unterschiedlichen Erfahrungen, Werten und Ambitionen. Erkenne diese Vielseitigkeit in der Perspektive an und profitiere dadurch. Entwickle  ein Verständnis für die Existenz und Gültigkeit dieser Unterschiede. Eine objektive Betrachtung verhilft zu ergiebigen Diskussionen und besseren Resultaten in Deiner Zielsetzung.
  5. Fokus halten.
    Verliere nie den Fokus. Nutze Deine Treffen effizient und arbeite an der Erreichung eurer festgelegten Meilensteine. Erweise Respekt und schweife bei gemeinsamen Meetings nicht von euren Kernpunkten ab.
  6. Professionalität wahren.
    Bewahre Diskretion, gestehe Fehler ein und übernimm Verantwortung dafür. Behalte Deine endgültige Zielsetzung immer im Blick. Vermeide unangebrachte Themen, Anmerkungen und Gesten. Bleibe in jeder Hinsicht professionell im Umgang mit Deinem Mentor.
  7. Kritik und Feedback zulassen.
    Dein Mentor wird Dir kritisches Feedback entgegenbringen und Ratschläge erteilen. Erfasse diese nicht als Angriff Deiner Person gegenüber. Lass Dich auf objektive Vorschläge ein und erweitere Deinen Horizont. Durch verschiedene Sichtweisen öffnen sich sprichwörtlich neue Türen.
  8. Kritik und Feedback geben.
    Auch Dein Mentor ist nicht perfekt. Nicht jedes Feedback, jede Meinung oder jeder Rat Deines Mentors führt Dich zum gewünschten Erfolg. Behalten Sie Ihren Stil bei und hinterfragen Sie kritisch. Äußern Sie Zweifel und Kritik mit Respekt. Besprechen Sie Ihre Themen taktvoll und erzielen Sie lukrative Ergebnisse durch einen einzigartigen Austausch.
  9. Mentoring bedeutet Partnerschaft.
    Der Fokus des Mentoring liegt auf der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung eines Individuums. Konzentriere Dich nicht darauf, bestimmte Fähigkeiten oder Kompetenzen von Deinem Mentor zu erlernen. Gib selbst Anreize und lass Deinen Mentor von frischen Ideen profitieren. Hilf auch Deinem Mentor in der Erweiterung seines Horizonts. Teile Erfolge und Misserfolge und kreiere ein Miteinander.
  10. Commitment.
    Mentoring bedeutet Verpflichtung für Dich und vor allem für Deinen Mentor. Nimm Dir ausreichend Zeit für Deinen Gegenüber. Je mehr Arbeit ihr investiert, desto größer auch euer Profit. Sei pünktlich, vermeide kurzfristige Absagen bei gemeinsamen Treffen und sorge für Erreichbarkeit bei wichtigen Anliegen.

Mentor Lane? Ja, ich will.

Melden Sie sich an und entdecken Sie neue Perspektiven. Entwickeln Sie sich weiter!